Gabriele pilgert von Leipzig nach Santiago – 3.200 Kilometer Fußweg


Pilgerin Gabriele Müller

 

Pilgerin Gabriele Müller ist im „Ausstiegsmodus“: Eine aufgelöste Lebensversicherung ermöglicht ihr Freiheit und die findet sie gern beim Gehen. Unter ihren Füßen liegen mittlerweile mehr als 8.000 Kilometer Wanderdistanz. Die bisher längste Pilgerreise führte sie zwischen 2015 und 2016 vom heimischen Leipzig durch Deutschland, die Schweiz und Frankreich, über das französische Zentralmassiv und die Pyrenäen bis ins spanische Santiago de Compostela. Innerhalb von fünf Monaten legte Gabriele 3.200 Kilometer zurück, mit Freund Michael, aber auch allein.

Wir sprechen übers Herbstwetter, Unterkünfte, eine gefährliche Hundeattacke und den Kontakt zu Gott … Sehr inspirierend!

 

Klick dich unten in den Song rein, der extra für Gabriele geschrieben wurde und dich auf berührende Weise noch intensiver in diese Reise mit eintauchen lässt.

*******************************************************************************

Sommerpause vorbei!!! Weiter geht es nun wieder im wöchentlichen Rhythmus. Also schalt ein: kommenden Montag, 12. August!


Berliner Songschreiber Tobias Panwitz - Lied über Gabrieles Reise


Gabrieles Pilger-Impressionen

Der lange Weg über die Pyrenäen
Pilgerverpflegung mitten in der Landschaft
Alle gestempelten Pilgerpässe und die Compostela auf einen Blick
Schneegestöber vor der Templerherberge in Le Sauvage
Künstlerin Sylvia Graupner hat die Pilgerschaft illustriert, Inspiration: Der Song von Tobias Panwitz




Sabine Wunderlich, 04-09-19 05:43
Helle Stimmen, die im Cafè angenehm auf Wellenlänge plauschen. Ein Gespräch, dass wie nebenbei von einer bemerkenswerten Reise erzählt. Die Kraft im Herzen und in den eigenen Gliedern sowie göttliche Fügungen und intensive Begegnungen lassen Gabriele Müller diese (und andere Reisen) bestehen. Auch ihr Vertrauen auf Gott und die Gespräche mit ihm zeigen die warmherzigen Facetten ihrer Persönlichkeit. Faszinierend und authentisch.
Mady, 05-09-19 17:03
Liebe Sabine,
vielen Dank für deine lieben Worte. Ich nehme an, Gabriele freut sich darüber. (genauso wie ich) :-) Sonnige Grüße,
Mady
andree, 11-09-19 09:57
Ich kenne Gabi schon länger und habe hier noch ganz neuen und inspirierenden Episoden aus ihren Pilgererfahrungen lauschen dürfen. Vielen Dank für die schöne gemeinsame Zeit, die ihr mir mit dem Interview auf einer Zugfahrt nach Hamburg geschenkt habt.
Mady, 11-09-19 16:54
... gerne doch. :-) Ich höre selbst auch gern Podcasts während längerer Zugfahrten.
Marianne, 25-10-19 20:19
Das grüne Leinenkleid...genau damit bist du damals losgezogen und kamst mit Wintersachen fünf Monate später zurück - und vielen Erlebnissen im Gepäck! Und aus dem dreiviertel Baby ist inzwischen auch ein ganzes geworden.
Für so viele Schritte braucht es sicherlich einen großen inneren Antrieb. Wahrscheinlich sind es die Erlebnisse, wie die Geschichte mit dem Brustbeutel, und die Bekanntschaften die man macht. Stolz darfst du in jedem Fall sein!
Hoffentlich bleiben die drei Engel aus Tobias' Lied immer bei dir, vor allem in Situationen wie die mit dem Hund. Herzliche Grüße aus Helsinki

Kommentar hinzufügen

*

*

* - Erforderliches Feld - Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie, meine Datenschutzerklärung gelesen sowie verstanden zu haben und damit einverstanden zu sein.