Carmen Rohrbach per Fahrrad auf dem Donauradweg


Reiseschriftstellerin Carmen Rohrbach © Peter von Felbert

Carmen Rohrbach, eine der bekanntesten Reiseschriftstellerinnen der Gegenwart, ist für ihr Buch „Am blauen Fluss“ vom Schwarzwald bis ans Schwarze Meer geradelt. Der Donauradweg ist ungefähr 2.850 Kilometer lang und führt von der Quelle des Flusses bis zu seiner Mündung ins Schwarze Meer.

Sie nahm sich viel Zeit für diesen Radweg, bereicherte ihn mit zahlreichen Wanderungen und erzählt, wo und bei wem es besonders schön war. Außerdem verrät sie dir die Ausgaben für die Reise, Tageskilometer, Gepäck-Gewicht, was für ein Fahrrad sie nutzte und wie der Ausbauzustand dieses Radweges war.

Carmen nimmt dich außerdem mit in ihren Alltag als Autorin und verrät, warum sie nie glücklich sein wollte und was Tod und Glück aus ihrer Sicht gemeinsam haben.

Also unbedingt downloaden!


Carmens Reise-Impressionen

Gewitter an der Donau in Ungarn
Schlögener Schlinge, Oberösterreich
Carmen am Lagerfeuer in der Mongolei
Carmen mit ihrem Dromedar im Jemen

Carmens Links

https://carmenrohrbach.de/

 

Transportfirma: http://www.roaltassib.de/



Hier geht es zur nächsten Episode

Stephan Orth: Couchsurfing in China


Gabriele Müller, 25-05-19 12:53
Heute konnte ich wieder einmal zwei meiner Lieblingsbeschäftigungen miteinander verbinden.Während ich die Blüten und Blätter meiner inzwischen getrockneten weißen Taubnesseln von ihren Stielen entfernte,hörte ich Mady`s Interview mit Carmen Rohrbach.So würde einerseits mein neuer Kräutertee wieder um eine Substanz reicher werden,andererseits würde ich von meinem schon wieder heftig beginnendem Fernweh etwas abgelenkt werden.Es ist eine schöne Podcastfolge.Vielen Dank Euch beiden.Ich wurde in alte Zeiten zurück versetzt als ich als Studentin durch Bulgarien und Rumänien trampte.Und Carmen kann dies alles so anschaulich beschreiben.Ihr "Jacobsweg" steht in meinem Bücherschrank.Es war nicht der Auslöser los zu laufen,das trägt man irgendwie wirklich in sich.Doch lange nachdem ich schon viele Reisen gemacht hatte,nahm ich ihr Buch in die Hand und verglich ihre Abenteuer mit meinen Erlebnissen,die ich unterwegs gemacht hatte.Verglich auch,was sich vielleicht inzwischen geändert hatte.So stelle ich immer wieder fest,dass ein Weg nie zweimal der gleiche ist.Für einen selbst nicht,der ihn geht(ich gehe fast nichts doppelt)aber auch oft geographisch nicht.Dir,liebe Mady,wünsche ich eine schöne Reise.Und auch wenn Du Dein Reperatourset irgendwo liegen,lassen solltest.Die Menschen an der Donau werden Dir helfen.
Mady, 27-05-19 09:57
Liebe Gabi,

ich danke dir! :-) Auf das Werkzeug werde ich dieses Mal wie verrückt aufpassen. ;-)
Auf einen Kräutertee sollten wir uns irgendwann einmal treffen. Am 20. September bin ich mit meinen "Ohrfeigen zum Frühstück" im Globetrotter in Leipzig.

Dir einen tollen Sommer!

Kommentar hinzufügen

*

*

* - Erforderliches Feld - Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie, meine Datenschutzerklärung gelesen sowie verstanden zu haben und damit einverstanden zu sein.