Kraft tanken in Ecuador – Maria erzählt und gibt Tipps


Maria in Ecuador

 

Nach Tiefschlägen im Leben, aktiv Wege gehen, um neuen Mut zu fassen, ist etwas, was die die 38-jährige Maria getan hat. Sie verabschiedete sich von ihrem Ehemann und reiste allein nach Ecuador, wo sie bei einer befreundeten Einheimischen leben konnte. Für sie die ideale Möglichkeit, Menschen kennenzulernen. Einen Anker im Zielland zu wissen, hat ihr außerdem den nötigen Mut verliehen, sich überhaupt auf den Weg zu machen. In relativ kurzer Reisezeit ist es ihr gelungen, über neue Reize und bewegende (Natur-) Erlebnisse Kraft zu tanken und das persönliche Schicksal einer Fehlgeburt besser zu verarbeiten.

 

Von ganz viel Mut, Motivation und großen Spinnen … Also gleich downloaden!


Reisebilder von Maria

 

 

Ausflug in der Umgebung von Quito
Mit ihrer einheimischen Freundin unterwegs
Spinnenalarm!

Hier geht es zur vorherigen Episode

Folge 71_Mit Victoria auf Rundreise durch Kuba