Auf der Suche nach dem Glück in Las Vegas – Christoph Wöhrle zwischen Dunkelheit und Licht


Christoph Wöhrle

 

Der Journalist Christoph Wöhrle war schon mehr als zwanzig Mal in Las Vegas. Die Stadt fasziniert ihn und stößt ihn gleichermaßen ab. Der Autor von „Stadt im Rausch“ begibt sich immer wieder auf die Suche nach dem Glück. In Vegas lernt er Glücksritter, Pokerspieler, wie Pius Heinz, Stripperinnen und Obdachlose kennen, immer mit der Frage im Gepäck: Was macht glücklich? Wenn er von den Tunnelmenschen spricht, also Obdachlosen, die unterhalb der Stadt leben, sowie der totalen Völlerei im Heart Attack Grill eröffnet sich eine kostrastreiche Welt, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnte. Immer nah dran an Ort und Menschen, unternimmt Christoph auch immer wieder Selbstversuche, um zum Beispiel die Arbeit von „Hangover Heaven“ auf den Prüfstand zu stellen: Kann man einen Kater nach durchzechter Nacht tatsächlich innerhalb kürzester Zeit medizinisch besiegen?

 

Du erfährst in dieser Episode auch, wie teuer (d)eine Vegas-Reise sein kann und welche Ausflugstipps Christoph für das Vegas außerhalb der Touristenmeile und im Umland hat.


Christophs Homepage

Bald wieder am Netz: www.christoph-woehrle.de


Christophs Reise-Impressionen

Von fern ist Vegas erst einmal eine völlig normale amerikanische Großstadt
Starke Boliden gehören in einer Stadt im Rausch dazu
Zocken kann beflügeln - oder einfach nur langweilen
Und doch einmal Glück gehabt
Man sieht ihn oft in Las Vegas herumirren: Elivs Presley lebt!

Copyright

Peter Wöhrle


Stadt im Rausch

Link zum Verlagsshop

Hier entlang ...


Hier geht es zur vorherigen Episode außerhalb des Adventskalenders

Als blinde Passagierin mit Güterzügen durch Amerika - Tamina-Florentine


Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

*

*

* - Erforderliches Feld - Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie, meine Datenschutzerklärung gelesen sowie verstanden zu haben und damit einverstanden zu sein.