Auszeit im Paradies: Inselhopping in Indonesien – Sabine schwärmt


Sabine im Paradies

 

Ein lang gehegter Traum geht in Erfüllung: Zwei Monate reisen, ganz ohne konkreten Plan. Acht Wochen lang erkundet Sabine 14 indonesische Eilande, wandelt auf den Spuren von Schriftstellerin Elizabeth Gilbert, lernt tauchen und sammelt wertvolle Erkenntnisse über sich selbst, schließlich gibt es auch noch ein Leben nach der Auszeit.

Die Wahl-Spanierin wollte einfach einmal alles hinter sich lassen, aus der Routine ausbrechen und sich ins Ungewisse stürzen. Sabine nimmt dich mit auf ihre Suche nach Entspannung, positiver Energie und Abenteuern, fern von Alltagsstress und Sorgen.

 

Wenn die Frohnatur erzählt, ist Ansteckung mit dem Reisefieber garantiert! Also komm mit, los geht’s auf Bali …


Reisebilder von Sabine

Inselhopping in Indonesien
Inselhopping in Indonesien
Inselhopping in Indonesien
Inselhopping in Indonesien
Inselhopping in Indonesien

Nachtrag - Erkenntnisse lange nach der Reise ...

Heute, 25. Oktober 2018, erreicht mich folgender Nachtrag von Sabine:


In den letzten 4 Jahren habe ich oft gesagt "Das war mal wieder schlechtes Timing". Und wie ich gerade so in meinem Bett liege und langsam aufwache, habe ich mich gefragt: Wann gibt es schon gutes Timing?

Letztes Jahr, als der Moment für mich kam, alleine nach Indonesien zu reisen ... das war nahezu perfektes Timing. Aber gerade ist mir bewusst geworden, dass mir dieses super Timing nicht einfach zugeflogen ist. Ich habe dieses gute Timing selbst hervorgerufen! Denn erst als ich bereit war, mich mir selbst und meinen inneren Schwächen und Ängsten zu stellen und für mich und meine eigenen Bedürfnisse einzustehen, hatte ich plötzlich verstanden, dass "jetzt" der richtige Moment für mich gekommen war, um mal etwas für mich selbst zu tun und mir den Traum einer langen Reise allein zu erfüllen. Und beim kurzfristigen Planen dieser Reise flog mir plötzlich alles andere um mich herum, was mir evtl. Hindernisse in den Weg hätte stellen könnte, nur so zu ... wie z. B. kurzfristig einen Zwischenmieter zu finden, denn just in diesem Moment kontaktierte mich meine ehemalige Mitbewohnerin, dass sie zurück nach Barcelona käme und fragte mich, ob ich nicht ein Zimmer für sie frei hätte ... Dinge wie diese machten für mich nach außen den Anschein des nahezu perfekten Timings ... Aber dieses gute Timing konnte erst entstehen, nachdem ich begonnen hatte, mich mit meinem Inneren auseinanderzusetzen. Es bringt also nichts auf das 'perfekte' Timing zu warten - das gibt es nicht. Wir müssen unser Glück selbst in die Hand nehmen und wenn etwas in unserem Leben nicht funktioniert, sollten wir das nicht an äußeren Bedingungen fest machen und die Schuld dem schlechten Timing geben. Die äußeren Bedingungen fügen sich plötzlich wie von selbst, wenn man in sein Inneres hört und bereit ist für sich selbst einzustehen und das macht, was einem gut tut und sich wagt, sich von dem zu befreien, was einen daran hindert ...



Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

*

*

* - Erforderliches Feld - Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie, meine Datenschutzerklärung gelesen sowie verstanden zu haben und damit einverstanden zu sein.