Von der Depression in den Ausstieg: Mischa Miltenberger bereist im VW-Bus Europa


Mischa Miltenberger

Mischa Miltenberger ist ausgestiegen. Er erkrankte an einer Depression, erlitt im Jahr 2013 einen schweren Zusammenbruch, begab sich in Therapie und entschied, nicht mehr in das alte Leben als Journalist bei einer Tageszeitung zurückzukehren. Stattdessen kaufte er sich einen Camper-Bus und bereiste damit 2014 innerhalb von 6 Monaten 20 Länder in Europa.

In dieser Zeit lernte er unfassbar viel über sich selbst, erlebte tiefgreifende Gespräche, probierte neue Sportarten aus. Seine Ehefrau begleitete ihn wochenweise, führte ansonsten ihr Leben in Deutschland fort. Welchen Vorwürfen Mischa deshalb ausgesetzt war, ob seine Krankheit ihn auf dieser Reise eingeholt hat und wie er sein heutiges Nomadenleben, Ehe und Geldverdienen in Einklang bringt – davon erzählt er dir in dieser Folge.

Mischa macht Mut, beweist, dass es Wege aus einer Depression gibt und seine Geschichte zeigt, dass selbst nach heftigsten Erfahrungen noch der Sprung in ein freudvolles, mutiges Leben möglich ist.


Mischas Internetseite

Seine Homepage: https://www.adios-angst.de/

 

 

 


Mischas Reisebilder

Mischas Europa-Abenteuer
Mischas Europa-Abenteuer
Mischas Europa-Abenteuer
Mischas Europa-Abenteuer
Mischas Europa-Abenteuer

Mein Tipp für das besondere Camping-Erlebnis

Kulba, ein außergewöhnlicher Caravan für aktive Menschen, die schnell und komfortabel dem Alltag entkommen möchten: Kulba



Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

*

*

* - Erforderliches Feld - Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie, meine Datenschutzerklärung gelesen sowie verstanden zu haben und damit einverstanden zu sein.