#027 - Mady erzählt: Von skurrilen Wikingern, Katzenmuttis und einem Kneipenabend mit Mark Forster


Happy auf Reisen

Für meine Reisen gilt: „Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Reisen reisenswert machen.“ Ja, Guy de Maupassant hat es perfekt auf den Punkt gebracht: „Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.“ In dieser Folge plaudere ich aus dem Reise-Nähkästchen der letzten Jahre. Ich erzähle dir vom Grillabend bei einem isländischen Wikinger, dessen kleine Tochter beinahe für immer bei uns geblieben wäre, lache und trinke mit Mark Forster auf dem Jakobsweg Bier, zu dem uns „Godzilla“ eingeladen hat, schwärme vom Engagement des slowenischen Bahnwärters Aleksander, zelte auf einem venezianischen Hinterhof, lerne in Finnland Flusskrebse ausnehmen und werde in Albanien stundenlang offroad durch abgelegene Landstriche gefahren.

 

SKURRIL, LUSTIG UND HERZERWÄRMEND!



Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

*

*

* - Erforderliches Feld - Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie, meine Datenschutzerklärung gelesen sowie verstanden zu haben und damit einverstanden zu sein.