1 Monat Einsamkeit in der Wüste Namibias – Autorin Erika von Wietersheim erzählt


Auszeit: Erika in der Zweisamkeit mit sich

Die Autorin und Journalistin Erika von Wietersheim lebte einen Monat lang ganz allein auf einer Farm am Rande der Wüste im Süden Namibias. Die nächsten Menschen waren 35 Kilometer weit entfernt. Um Erika herum war die Weite, die sie liebt, und die sie wegtrug aus einem Alltag, der von städtischen Mauern geprägt ist. Erika lebt und arbeitet in Namibias Hauptstadt Windhoek und nutzte ihre Auszeit in der Wüste, um in die Zweisamkeit mit sich selbst einzutauchen, weg von Verpflichtungen, Medien und urbaner Enge. Als Autorin fand sie auch den richtigen Rahmen, um an ihrem Buchprojekt zu arbeiten, in dem es um die Verschriftlichung der bewegenden Lebensgeschichte ihrer Eltern in Zeiten des Krieges geht.

 

Von langen Spaziergängen, Tierbeobachtungen, einem drohenden Wüstenkoller und einem guten Glas Wein in völliger Abgeschiedenheit.


Erikas Auszeit-Bilder

Die Farm
Blick ins Innere
Tierische Begegnung
Weite
Durchatmen leicht gemacht



Kontakt zu Erika und dem Vermieter der Farm

Die Farm „Glimlag“, 30 Kilometer südlich von „Aus" in Namibia, Kontakt zum Vermieter Lothar per E-Mail: namibinfinity@aol.com

Kontakt zu Erika von Wietersheim: evonwiet@iafrica.com.na


Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

*

*

* - Erforderliches Feld - Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie, meine Datenschutzerklärung gelesen sowie verstanden zu haben und damit einverstanden zu sein.