Mit dem Allrad-Expeditionsfahrzeug durch den Iran - Sabine und Burkhard


Schon lange als Nomaden unterwegs: Sabine und Burkhard, dieses Mal: Im Iran

 

Das Ehepaar Koch hat mehr als 100 Länder bereist und den Iran in Punkto Gastfreundschaft auf Platz 1 gepackt!

Schon auf einer ihrer ersten Reisen im Teenie-Alter entstand der Wunsch, zeitlich unabhängig unterwegs zu sein, mobil zu leben. Im Jahr 2004 war es dann soweit: Sabine und Burkhard Koch haben ihr sesshaftes Leben in Deutschland hinter sich gelassen und sind in ein altes Militärfahrzeug, in einen umgebauten 12-Tonner, gezogen. Seitdem leben sie nun schon als Nomaden und reisten rund um Afrika, in den Nahen Osten und fuhren auf dem Landweg nach Indien.

Auf ihren Touren waren sie gleich zwei Mal im Iran, besuchten die Wüste Lut, wo sie sogar mit einem Defekt strandeten. Über ganz große Hilfsbereitschaft und den Umgang zwischen den Geschlechtern. Wie hat sich Sabine als Frau im Iran gefühlt, welche Erlebnisse blieben hängen und was können wir Deutschen noch von den Iranern lernen …?

 

Neugierig geworden? Dann gleich herunterladen und abtauchen!


Sabine und Burkhard kennenlernen - Episode 52

Hier kannst du dir das Vorgänger-Interview mit den beiden Nomaden herunterladen!


Homepage

Hier geht es zur Pistenkuh ...


Reise-Impressionen

Iran - In der Wüste Lut
Iran - In der Wüste Lut
Königsplatz in Isfahan am Abend
Gewürzstand im Basar von Isfahan
Teppichweber in Nain, der nach alter Tradition arbeitet


Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

*

*

* - Erforderliches Feld - Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie, meine Datenschutzerklärung gelesen sowie verstanden zu haben und damit einverstanden zu sein.